Am 01.09.2020 begann mein FSJ beim Stadtsportverband Paderborn. Zu meinen Aufgaben sollte neben der Organisation von Sportfesten, wie dem Integrativen Sportfest, auch die Unterstützung von Sportgruppen für Menschen mit Behinderung sowie das Begleiten der Sportler auf sportliche Wettkämpfe, zum Beispiel den Special Olympics, zählen.

Aufgrund der Corona-Pandemie fielen die Wettspiele sowie die Sportfeste leider aus, und auch Kontaktsport war nicht mehr erlaubt. Die meisten Sportgruppen fanden deshalb draußen und mit Abstand statt.

Der Förderverein Special Olympics Paderborn trauert um den Altbürgermeister Willi Lüke. Wir verlieren mit seinem Tod einen engagierten Freund, der bei vielen Veranstaltungen des Sports mit behinderten Menschen sein großes Engagement und seine Unterstützung durch seine Teilnahme zum Ausdruck brachte. Mit Nähe und ohne Berührungsängste, auch bei manchmal überschäumender Freude der Sportler, feuerte er sie bei den Wettkämpfen an, überreichte bei der Siegerehrung die Medaillen und ließ sich auch mal schwungvoll in den Arm nehmen. Unvergessen ist auch, wie er im Juli 1999 bis in die späten Abendstunden zusammen mit Freunden und Angehörigen auf die Heimkehr der beiden Goldmedaillengewinner Hendrik Guthoff und Michael Bunge von den Special Olympics Worldgames aus den USA wartete, um einer der ersten Gratulanten zu sein.
Wir danken ihm über den Tod hinaus für sein Engagement. Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau und seinen Kindern und Enkeln.

Michael, stellst du Dich einmal vor und sagst uns, welche ehrenamtliche Position du bei Special Olympics NRW hast?
"Hallo, mein Name ist Michael Tack, ich bin 69 Jahre jung, wohne in Lippstadt und mein Special Olympics-Verein ist TuRa Elsen in Paderborn. Ich bin verheiratet, habe 3 Kinder und 5 Enkelkinder. Ehrenamtlich für SO bin ich als Koordinator des Unified Laufprojekts "Gemeinsam läuft`s besser" tätig, außerdem in der AG Leichtathletik."

Stadtsportverband Paderborn unterstützt Aktion in der Vorweihnachtszeit

In Zeiten von Corona lassen sich die Verantwortlichen der Sportgemeinde aus Elsen immer wieder etwas Neues einfallen, um ihren Mitgliedern und Einwohnern des Stadtteils Freude zu bereiten. An dem dritten Adventssamstag, 12.12.2020, schlug der Sportverein mitten im Ortsteil seine Zelte auf und verteilte vor der St. Dionysius Kirche rund 300 sportliche Adventstüten an Familien mit Kindern.

Der Stadtsportverband Paderborn begrüßt seinen neuen FSJler für das Jahr 2020/2021

 

Zum bereits 45. Mal startet am 1. September 2020 ein/e junge/junger Freiwillige(r) seinen/ihren Freiwilligendienst im Sport beim Stadtsportverband Paderborn.

Niklas Schlangenotto (Bild: rechts) heißt der junge Freiwillige, der sich nun für ein Jahr in den verschiedensten inklusiven Paderborner Sportvereinen einbringen wird.

Julia Klerks (Bild: links) bleibt dem Paderborner Sport als Übungsleiterin im Inklusionssport erhalten. Wir bedanken uns bei Julia für ihr Engagement und ihre Motivation sehr herzlich.

Der FREIWILLIGENDIENST beim Stadtsportverband vermittelt den Jugendlichen neue und wichtige Erfahrungen. Die jungen Freiwilligen bringen stets neue Ideen und Vorschläge in den Sportalltag ein und sorgen somit für eine ständige Belebung in den einzelnen Sportgruppen der Paderborner Inklusionssportvereine und gewinnen selbst ein hohes Maß an Selbstständigkeit.

Der Vorstand des Stadtsportverbandes Paderborn sowie die Paderborner Sportvereine wünschen Niklas einen guten Start, Spaß und Freude bei seinen neuen interessanten Aufgaben.

Interessierte für das FSJ-Jahr 2021/2022 können sich schon jetzt beim Stadtsportverband Paderborn bewerben.

 

Text und Bild: Matthias Brumby/Stadtsportverband Paderborn

Das Integrative Sportfest fällt in diesem Jahr aus

Das Integrative Sportfest „Together in Motion“, präsentiert von der Volksbank Paderborn, ist seit 23 Jahren ein fester Bestandteil des Paderborner Sportkalenders. Das Musterbeispiel für Inklusion im Sport wird es in diesem Jahr jedoch nicht geben.

Go to top